Skip to main content

Querflöte lernen mit professionellem Querflötenunterricht

Die Querflöte ist – auch wenn es Ihre Optik auf den ersten Blick nicht vermuten lässt – ein Holzblasinstrument. Das macht sie zu einem nahen Verwandten von Blockflöte und Saxophon. Dennoch ist das Instrument heutzutage komplett aus Metall hergestellt, was die Verwirrung komplett macht. Die Zuordnung zu den Holzbläsern basiert auf zwei Fakten. Zum einen waren die klassischen Querflöten seit der Antike aus Holz. Zum anderen wird der Ton nicht wie bei Blechblasinstrumenten wie der Trompete im gesamten Metallkorpus erzeugt, sondern wie bei allen typischen Holzbläsern an der Anblaskante des Mundstücks. Musikalisch ist die Querflöte außerdem ein äußerst bedeutendes Instrument, dass aus keiner Musikschule mehr wegzudenken ist. Im Gegensatz zu ihrer Schwester der Blockflöte wird die Querflöte von der Seite angeblasen, was auch zu ihrem Namen führte. Beide Instrumente haben eine sehr lange Geschichte.

Flöten generell sind mindestens seit der Antike dokumentiert, aber sie existierten vermutlich schon lange vorher und wurden aus verschiedenen leicht bearbeitbaren Materialien hergestellt. Querflöten sind bereits vor der Zeitenwende (3. Jahrhundert vor Christus) dokumentiert und wurden damals nach links gerichtet gespielt. Im frühen Mittelalter tauchten erste Zeichnungen mit nach rechts gerichteten Querflöten auf. Querflöten im Mittelalter und in der Renaissance enthielten meist eine unterschiedliche Anzahl von Bohrlöchern, welche wie bei der Blockflöte mit den Fingern verschlossen wurden.

Im Barock kamen dann erste meist einzelne Klappen hinzu und die Querflöte verdrängte die bis dahin üblichere Blockflöte und wurde zum Standardinstrument in jedem Orchester. Durch die immer größer werdenden Orchester, spielten auch immer mehr Querflöten darin mit. Parallel entwickelten sich Querflöten mit fünf, sieben und acht klappen, die schon vergleichbar mit heutigen Instrumenten bespielbar waren. Um in den großen Orchestern eine entsprechende Lautstärke zu erzeugen, wurde der Innendurchmesser weiter erhöht, was den Bedarf an weiteren Klappen ebenso vergrößerte, denn die großen Löcher konnten nicht mehr mit Fingern geschlossen werden.

Sie wollen Querflöte lernen? Wie funktioniert dieser Holzbläser?

querflöte spielen lernen mit querflötenunterricht und querflötenlehrerWenn Sie die Querflöte lernen möchten, schadet ein wenig weiteres Hintergrundwissen nicht. So wurden erst zwischen 1830 und 1850 die ersten Querflöten aus Metall hergestellt. Das war damals aber bei weitem nicht nicht die Regel. Eher progressive und experimentierfreudige Instrumentenbauer probierten sich an Metall-Querflöten. Es dauerte einige Zeit bis der Klang den Ansprüchen der Komponisten angemessen war. Aus diesem Grund existieren aus dem Barock nur wenige komponierte Solo-Stücke für die Querflöte. Viele, auch bekannte Komponisten wie Beethoven, beschwerten sich offen über den unausgegorenen Klang der Querflöte. Adäquater Ersatz existierte aber nicht, weswegen weiter große Anstrengungen in die Perfektionierung des Instruments gesteckt wurden.

Die Querflöte, wie sie heute gebaut wird, besteht im Regelfall aus drei Teilen: Kopfstück, Mittelstück und Fußstück. Das gerade Kopfstück ist dabei im Prinzip eine Röhre mit einem gebohrten Loch, auf dem ein sogenannter Kamin mit aufgesetzter Mundlochplatte sitzt. Diese Mundlochplatte wird beim Spielen der Querflöte angeblasen. Das Mittelstück enthält normal 16 gebohrte Löcher. Auch auf diese ist wieder ein „Kamin“ – im Prinzip ein kleiner Metallring – aufgelötet, damit die schrägen Löcher gerade sind und einfacher geschlossen werden können. Geschlossen werden sie mit zwei verschiedenen Arten von Klappen, die wiederum mit zwei verschiedenen Klappenmechaniken (Systemen) montiert sind. Das Fußstück kann unterschiedlich lang sein, um eine unterschiedliche Klangtemperatur zu erzeugen. Es enthält normal zwei bis drei Klappen.

Kinder lernen Querflöte mit Querflötenunterricht und Querflötenlehrer

kinder lernen querflöte mit querflötenunterricht und querflötenlehrerDie Querflöte ist als Instrument absolut für Kinder jeden Alters geeignet. Erste Erfahrungen mit der Blockflöte schaden nicht, sind aber nicht notwendig. Im Regelfall beginnt der Querflötenunterricht für Kinder im Alter von fünf oder sechs Jahren. Ein späterer Einstieg ist aber auch möglich und es entstehen keine Nachteile. Eine Probestunde mit einem Querflötenlehrer oder einem Querflötisten aus dem Bekanntenkreis zeigt meist reicht schnell auf, ob Ihr Kind Interesse an der Querflöte hat und eine grundsätzliche Eignung aufweist. Alternativ können sich Kinder, die gerne ein Blasinstrument lernen möchten auch zum Test an der Blockflöte, dem Saxophon oder der Klarinette probieren. Ein späterer Wechsel zwischen den Instrumenten ist nicht schwer und Ihr Kind hat sogar die Möglichkeit, mehrere dieser verwandten Instrumente zu erlernen.

Querflötenunterricht, Querflötenlehrer oder ist es möglich, Querflöte selber zu lernen?

erwachsene lernen querflöte mit querflötenunterricht und querflötenlehrerFortgeschrittene Musiker und Erwachsene können dein Ein- oder Umstieg zur Querflöte recht einfach vollziehen. Sobald Sie bereits Erfahrungen mit einem anderen Holzblasinstrument haben, ist der Umstieg einfacher als gedacht. Erfahrung mit anderen Instrumenten wie Klavier oder Gitarre helfen vor allem für das generelle musikalische Verständnis. In diesem Fall benötigen Sie nicht zwingend Querflötenunterricht oder einen individuellen Querflötenlehrer. Wenn Sie spezielle Fragen haben, kann der Lehrer aber dennoch sehr von Nutzen sein. Querflötenunterricht in einer Musikschule ist meist nur für erwachsene Einsteiger nötig, die ohne jegliche Instrumentalerfahrung die Querflöte als erstes Instrument erlernen wollen. In jedem Fall hilft ein Blick in die Fachliteratur und Querflötenschulen in Buchform.

Diese ergänzen entweder den Querflötenunterricht und die Unterrichtsstunden beim Querflötenlehrer oder sie dienen als Anleitung und Struktur für das selbständige Lernen dieses auch optisch eleganten Instruments. Zusätzlich werden in vielen Unterrichtswerken CDs oder DVDs angeboten, die zum besseren Lernerfolg beitragen. Das Internet ist außerdem eine weitere hervorragende Quelle, um Lernvideos (beispielsweise bei YouTube) zu finden. Wir wünschen Ihnen oder Ihren Kindern viel Spaß beim Querflöte lernen!

Ähnliche Kurse in der Nähe

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: 4.90 von 5 (31 Bewertungen)