Skip to main content

„Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.“

Friedrich Nietzsche
(*1844 – †1900)
deutscher Philologe, Philosoph, Dichter und Komponist

 

Die besondere Bedeutung von Musik für das Leben erkannte nicht erst Friedrich Nietzsche im 19. Jahrhundert. Musik ist mit der Menschheit verbunden, seit der Mensch sich von seinen Vorfahren, den Primate entwicklungsgeschichtlich getrennt hat. Die 35000 Jahre alten Knochenflöten, die auf der schwäbischen Alb gefunden wurden, stellen eindrucksvolle Zeugnisse davon dar. Dennoch sind sich Wissenschaftler einig, dass auch deutlich davor Musik für den frühen Menschen eine entscheidende Rolle in der Entwicklung gespielt hat.

Musikschulen als Einrichtungen der musikalischen Ausbildung

Musikschule Schülerin singtHerzlich willkommen auf dem Informationsportal der Musikschule Kling Klang. Auf diesen Seiten finden Sie allerlei Informationen zum Thema Musik allgemein und vor allem zur musikalischen Ausbildung im Speziellen. Dazu zählen vor allem die Instrumente Klavier, Gitarre, Geige, Blockflöte, Schlagzeug, Querflöte, Keyboard, Klarinette, Trompete und Saxophon. Für uns hat sowohl die Musik selber, als auch die musikalische Ausbildung eine besondere Bedeutung. Die strukturierte Musikschul-Ausbildung ist keine Erfindung der Moderne, aber in ihrer Qualität ist sie heute besser denn je.

Bereits in der klösterlichen Ausbildung des Mittelalters spielte die musikalische Bildung eine herausragende Rolle. Das bedeutet Klöster waren die ersten Musikschulen. Schulen, in denen Musik der Schwerpunkt der Ausbildung war wurden erstmals durch die Jesuiten betrieben. So konnten sie sicherstellen, dass ihre Gottesdienste immer angemessen und hochwertig umrahmt waren.

Warum eine Musikschule?

Musikschulen sind im Regelfall öffentliche Einrichtungen zur musikalischen Bildung aller Menschen. Dazu zählen vor allem Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene können und sollten die Angebote von Musikschulen in Anspruch nehmen. Häufig sind Musikschulen auch gemeinnützige Einrichtungen, die dann einen öffentlichen Bildungsauftrag erfüllen und auch nicht gewinnorientiert arbeiten. Das ist vor allem dann der Fall, wenn die jeweilige Musikschule von einer kommunalen Gebietskörperschaft, wie einer Gemeinde, einer Stadt oder einem Landkreis betrieben wird.

Es gibt aber auch viele Musikschulen, die von (gemeinnützigen) Vereinen oder als normale Unternehmen betrieben werden. Hier gibt es dann unter Umständen eine Gewinnerzielungsabsicht oder zumindest den Bedarf, wirtschaftlich zu arbeiten. Das Ziel, Menschen musikalisch zu bilden, verfolgen jedoch auch diese Einrichtungen.

Was macht eine Musikschule?

Musikschule Schüler und SchülerinnenDer Verband deutscher Musikschulen (VDM) definiert zumindest für seine Mitglieder bestimmte Aufgaben, die eine Musikschule hat. Dazu zählt, Kinder, Jugendliche und Erwachsene an die Musik heranzuführen, deren Musikalität anzuregen, musikalische Begabungen zu entdecken und besonders zu fördern, beim Musizieren anzuleiten und vor allem die Vermittlung von Freude an der Musik.

Auch die musikalische Früherziehung spielt eine besondere Rolle an Musikschulen. Das bedeutet nicht, dass Erwachsene eine geringere Rolle spielen, aber zum einen ist die Nachfrage bei Kindern größer und zum anderen benötigen diese mehr Anleitung. Auch die qualifizierte Anleitung ist eine Voraussetzung für den VDM. Diese qualifizierte Anleitung lässt sich natürlich nur durch qualifizierte Lehrerinnen und Lehrer in der Musikschule sicherstellen.

Was tun Musikschulen noch?

Ein weiteres Ziel von Musikschulen ist das gemeinsame Ausüben von Musik. Das geschieht vor allem im jeweiligen Musikschul-Chor, in einem Musikschul-Orchester und in verschiedenen kleineren Ensembles. Innerhalb dieser Gruppen können die Musikschülerinnen und Schüler erste Erfahrungen im gemeinsamen Musizieren sammeln. Häufig nehmen die Absolventen diese Erfahrungen in andere Strukturen mit und musizieren dann gemeinsam weiter im Chor ihrer Schule, ihrer Universität und ihres Vereins weiter.



Um diese Aufgaben adäquat zu erfüllen, empfiehlt der Verband auch, dass Musikschulen im Regelfall in öffentlicher Trägerschaft oder als Verein betrieben werden. Nur so ist eine Mitgliedschaft im Verband möglich. Wichtig ist dabei, dass Musikschulen nicht den Musikunterricht in allgemeinbildenden Schulen ersetzen sollen. Sie sollen ihn unterstützen und ergänzen. Daher ist das Angebot der Musikschulen auch viel spezieller, als breiter Musikunterricht in der normalen Schule. Eine Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen ist dabei jedoch nicht ausgeschlossen, sondern sogar erwünscht.

Welche Kurse werden im Regelfall angeboten?

Musikschule Kling Klang AngebotEs gibt kein Pflichtangebot in Musikschulen, da die Musikschulen zum einen nur das Angebot abdecken können, für das sie über Personal verfügen. Zum anderen ist natürlich der beste angebotene Kurs fehl am Platz, wenn es keine Nachfrage dafür gibt.

Generell wird die musikalische Grundausbildung für Kinder jeden Alters angeboten. Während die Kleinsten spielerisch Instrumente und Gesang entdecken, lernen die Größeren auch Noten und Musiktheorie. Gesangsausbildung zählt ebenso zum Standardrepertoire in der Musikschule. Die beliebtesten Musikinstrumente sind der Reihe nach Klavier, Gitarre, Geige, Blockflöte, Schlagzeug, Querflöte, Keyboard, Klarinette, Trompete und Saxophon. Hier gibt es gelegentlich Abweichungen durch Trends und Modeerscheinungen, aber im Großen und Ganzen sind diese Instrumente konstant beliebt und nachgefragt.

Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß auf unserem Portal und beim Lernen Ihres gewünschten Instruments oder Ihrem favorisierten Kurs! Gerne freuen wir uns über Feedback oder thematische Anregungen.

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: 4.67 von 5 (31 Bewertungen)